42 Tage Lima

Für den Blog über die Schule müsst ihr euch leider noch ein wenig gedulden. Dieses Mal habe ich auch eine ernsthafte ausrede, warum ich erst jetzt schreibe. Meine Schule hat diese Tage Olympische Spiele und da habe ich mich natürlich auch für einen Sport angemeldet. Jede Klasse ist ein Land und muss Disziplinen machen, doch eigentlich besteht es nur aus Fussball, ein bisschen Leichtathletik (einfach 200 Meter Laufen und Weitsprung), Volleyball (nur für Frauen natürlich), Frauenfussball und Basketball (nur für Männer). Ich bin kein Antifeminist, doch wurde mir erklärt, das Frauenfussball und Fussball etwas komplett anderes sei, daher kann ich das natürlich nicht in einem Wort nennen.

Letzten Sonntag, hatten wir um 9 Uhr Besammlung, damit wir um 12.00 Uhr mit der Eröffnungsfeier anfangen konnten, welche auf 10.00 Uhr geplant war. Ich hatte die Ehre, einen griechischen Gott zu spielen. Nach der Eröffnungsfeier, wurde an der Feier noch ein wenig getrunken und dann ging ich mit meiner Familie in Rocky’s essen. Das ist eine Restaurantkette,wo man hingeht um Pollo (Poulet) zu essen. Danach wollten wir an ein Konzert, doch da wir zu spät waren, gingen wir an den Strand und danach nach Hause. Der Strand hier in Lima ist wirklich nichts schönes, wenn man das so sagen darf. Auch hat es nichts positives zu meinem Eindruck beigetragen, als ich erfuhr, dass niemand hier badet, weil alles Abwasser von Lima hier ins Meer fliesst. Von Montag bis Mittwoch war dann “normal” Schule und am Donnerstag, begannen wir dann endlich mit den Spielen. Ich war in der Basketballgruppe und durfte in der zweiten Halbzeit auf den Platz, doch stellte es sich heraus, dass ich eher der Zuschauer bin, denn  ich stolperte über meine eigenen Beine, lief geradewegs in die Tribüne am Rande, welche aus Stein war, schlug mein Bein an und dann schlussendlich noch meine Hand, so fest, dass ich sie nicht mehr bewegen konnte. Meine Hand war nur geschwollen, doch genug um sie jetzt schon seit fünf Tagen nicht mehr gebrauchen zu können.

Ich ging letzte Woche am Dienstag noch ins Kino, am Jockey Plaza, eine wunderschöne Mall und sie ist nur 15 Minuten und 30 Rappen von meinem Haus entfernt. In der Mall gibt es ein Kino,Elektronik Shops, Kleiderläden, sogar einen Bankomaten, der nicht auf offener Strasse ist, Mc Donalds, Burger King, TGI Friday’s und ein Hard Rock Cafe kurz alles was man braucht. So konnten wir für 15 Fr. ein Film schauen gehen und vorher konnte ich mein erstes Burger King Menü in Peru geniessen.

Ich habe im Moment jeden Montag, Mittwoch und Freitag nach der Schule von 15.30-17.00 Uhr Caporales (traditionelelr Tanz), was auch auf dem Schulareal stattfindet. Wir studieren einen Tanz für das grosse Fest meiner Schule ein. Dazu kommen noch meine Marinerastunden (auch ein traditioneller Tanz) jeden Montag und Mittwoch von 18.00-19.00 Uhr. Somit tanze ich 6.5 Stunden in der Woche, also übt schön tanzen, wenn ihr dann mit mir mithalten wollt. Das Tanzen hier, wird sehr ernst genommen, weil jeder Abschlussjahrgang, eine möglichst gute Show hinlegen möchte.

Am Wochenende, waren dann noch mehr Spiele. Doch für mich war der Traum von Olympia Gold leider gestorben. Am Sonntagabend, konnte ich dann endlich selber einen Bus nehmen, um zum Haus einer Austauschschülerin zu gelangen, wo wir uns alle trafen, um gemeinsam einen Film zu gucken.

Am Freitag, ist der letzte Tag der Spiele.

Bis Bald Laurin

Ich war das erste Mal am Pazifik.

Ich war das erste Mal am Pazifik.

Dem anschein nach ist dieses Getränk hier sehr beliebt ;)

Dem anschein nach ist dieses Getränk hier sehr beliebt ;)

Jap auch in Peru gibt es Fotokästen

Jap auch in Peru gibt es Fotokästen

Meine ersten kleinen Schweizer in Peru ;) Leider nur an den olympischen Spielen meiner Schule.

Meine ersten kleinen Schweizer in Peru ;) Leider nur an den olympischen Spielen meiner Schule.

Ich gebe zu, das "Kleid" ist unvorteilhaft... Doch ich konnte es nicht aussuchen, Götter sind nun mal so wie sie sind.

Ich gebe zu, das “Kleid” ist unvorteilhaft… Doch ich konnte es nicht aussuchen, Götter sind nun mal so wie sie sind.

Marineraklasse

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>